Samstag, 3. Februar 2018

[Rezension] Laura Kneidl - Berühre mich. Nicht.

Achtung, könnte Werbung enthalten.


Inhalt
"Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ..." (Quelle: Amazon)
  
Erster Satz des Buches
"Ich habe keine Angst."

Infos zum Buch
Seitenzahl: 464 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
ISBN: 978-3736305274
Preis: 12,90 € (Broschiert) / 9,99 € (E-Book)

Infos zur Autorin
"Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet. Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de" (Quelle: Amazon)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Wer sich ein wenig mit Literatur beschäftigt und immer Up-to-date ist, was die Neuerscheinungen angeht, der kommt an Laura Kneidl und besonders an "Berühre mich. Nicht" absolut nicht vorbei. Genau aus diesem Grund musste ich mir das Buch unbedingt zulegen... und war gespannt, was auf mich zukommt.

Cover:
Das Cover besticht gerade durch sein schlichtes Design und die Blumen im Hintergrund haben mich regelrecht verzaubert! 

Story + Charaktere:
Eigentlich wusste ich gar nicht so genau, was auf mich zukommen würde, als ich die ersten Seiten des Buches aufschlug, ging also mit recht niedrigen Erwartungen an dieses Werk heran.... und war umso überraschter, als mich dieses Buch nicht nur komplett in seinen Bann zog, sondern sich direkt in mein Herz stahl.

"Berühre mich. Nicht" ist ein Roman über ein Mädchen, das vor seinem Stiefvater flieht und in einer völlig fremden Stadt studiert, nur in ihrem Transporter lebt und so starke Ängste hat, dass ihr das Leben nicht gerade leicht fällt. Doch Sage tut was sie kann, um irgendwie zurechtzukommen und lernt dabei nicht nur April kennen - die sich schnell zur guten Freundin entwickelt - sondern auch Luca. Luca verändert etwas in ihr und schon bald beginnt sie, zarte Gefühle für den smarten Student zu entwickeln...doch kann sie dies mit ihren Ängsten vereinbaren?

Sage ist nicht nur ein unglaublich sympathischer Charakter, sondern auch eine starke Persönlichkeit - auch wenn einem das zu Beginn der Geschichte noch nicht wirklich bewusst ist -, die man eigentlich nur bewundern kann. All ihre Emotionen und Handlungen sind völlig nachvollziehbar und gehen dem Leser bis in die Haarspitzen - man weint, man fürchtet sich und man hofft so sehr...dass alles einfach nur gut ausgeht. 

Auch die übrigen Charaktere, ganz besonders Luca und April, wuchsen mir ans Herz und auch, wenn ich Luca's anfängliches "Bad Boy" Image nicht ganz so toll fand, zeigte sich doch recht schnell seine verletzliche und vor allem verlässliche Seite. In Luca muss man sich einfach verlieben, denn er ist eine treue Seele, der alles für die Menschen tut, die er liebt - auch wenn der Weg in solch eine Position nicht der leichteste ist. April zeigt sich stets als verlässliche und ganz wundervolle Freundin, die man einfach lieb haben muss.

Die Story ist fesselnd, berührend, mitreißend und einfach nur absolut fantastisch - auch wenn mich der Cliffhanger am Ende des Buches mich an den Rande der Verzweiflung getrieben hätte, wenn ich nicht direkt die Fortsetzung neben mir liegen hätte. Das Ende von "Berühre mich. Nicht." zerreißt einem das Herz, zersplittert es in seine Einzelteile und lässt einfach nur hoffen, dass im nächsten Band alles besser wird... 

Schreibstil: Laura Kneidl schreibt fesselnd, berührend, hochemotional und vor allem so mitreißend, dass man einfach weiterlesen muss. 

Gesamt: Ein wundervolles Buch mit ernsthafter Thematik, welches man kaum noch auf die Seite legen möchte.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen