Freitag, 23. Juni 2017

[Rezension] J. Vellguth - Cherry on top

Inhalt
"Cherry zaubert die besten Cupcakes von New York. Am liebsten fluffig, cremig, sahnig und mit einer Kirsche oben drauf. Jetzt soll sie für ihre beste Freundin die Einweihungsfeier versüßen. Eigentlich kein Problem, wenn sie dafür nicht mit Milo dem größten Macho von New York zusammenarbeiten müsste.
Milo ist der absolute Übermacho und hat immer einen anzüglichen Spruch auf Lager. Die Mädels stehen reihenweise Schlange und lecken sich nach seinem Astralkörper die Finger … normalerweise. Zumindest bis er auf Cherry trifft …" (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches
"Cherry verteilte mit Hingabe die bassrosafarbene Buttercreme als dekoratives Häubchen auf den zartblauen Cupcakes."


Infos zum Buch
Seitenzahl: 246 Seiten
Verlag: 
CreateSpace Independent Publishing Platform

ISBN: 978-1539814184 
Preis:  9,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (E-Book)

Infos zur Autorin

"Erst, wenn DU mitten in die Geschichte tauchst, unter die Haut der Charaktere schlüpfst und auf der äußersten Stuhlkante sitzt, um herauszufinden, wie es gleich weiter geht, bin ich wirklich zufrieden.

Möchtest Du spannende Leseproben und Aktuelles zu meinen Büchern:

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Nachdem ich den Roman "#FolgeDeinemHerzen" der Autorin gelesen hatte, wollte ich natürlich auch noch Cherrys Geschichte erfahren, denn sowohl sie, als auch Milo begegnen uns dort bereits. 

Cover: Das Cover macht Lust auf mehr und verleitet den Leser definitiv zum naschen, denn der leckere Cupcake mit rosafarbener Haube, Keksstängeln und einer "Cherry on top" sieht zum anbeißen aus! Der geschwungene Titel und der pinke Hintergrund passen perfekt dazu. 


Story + Charaktere: Nachdem ich sowohl Cherry, als auch Milo schon im Vorgängerroman #FolgeDeinemHerzen kennengelernt hatte (der aber unabhängig gelesen werden kann, genau wie "Cherry on top"), war ich sehr gespannt darauf - ob und wenn ja wie - die beiden doch noch irgendwie zueinander finden würden. Wie erwartet gestaltet sich die Angelegenheit zwischen den beiden jedoch mehr als schwierig, denn Milo ist wohl das, was man den Macho in Person nennen könnte. Cherry hingegen ist eine sympathische Cupcake - Bäckerin und Verkäuferin, die sich selbst zu dick findet und sich keinerlei Chancen bei einem Kerl wie Milo ausrechnet. Doch wie es das Schicksal so will, finden die beiden einen Zugang zueinander... aber reicht es auch für eine Beziehung?


Die Story von Cherry und Milo fand ich sehr spannend und ich muss ehrlich zugeben, dass ich Cherry gerade wegen ihrer Macken nicht nur sympathisch fand, sondern mich auch sehr gut mit ihr identifizieren konnte. Mit Leib und Seele hat sie sich dem Backen von Cupcakes verschrieben, probiert oft und gerne neue Rezepte aus und probiert diese natürlich umso lieber! Dies führt ihrer Meinung nach dazu, dass sie eben keine Modelmaße aufweist, was ihrem Selbstbewusstsein gehörig geschadet hat... Milo hingegen hat den perfekten Körper, ist allseits beliebt und als berühmter Vlogger liegen ihm die Mädels natürlich zu Füßen - und das merkt man ihm an. Kein Spruch ist ihm zu sexistisch, keine Anspielung zu plump - seiner Meinung nach ist er ein echter Mann, der es sich nicht leisten kann, eine Memme zu sein. Auch wenn ich ihn zu Beginn am liebsten das ein oder andere Mal eine gehörige Backpfeife verpasst hätte - oder ihn für die blöden Sprüche so richtig ausgelacht hätte - mochte ich den arroganten Kerl nach und nach immer lieber, denn es zeigt sich recht schnell, dass auch Milo eine weiche Seite hat - man muss sie nur finden. 


Als die beiden Protagonisten schließlich aufeinandertreffen, ist ihre Meinung/Einstellung voneinander natürlich nicht die beste - und doch scheinen die Funken zu fliegen... doch lest selbst, wie sich Cherrys und Milos Geschichte entwickelt! 


"Cherry on top" macht Spaß und regt zum nachdenken an, denn die Autorin weist uns subtil darauf hin, dass man nicht nur seine Träume verfolgen sollte, um sie erreichen zu können, sondern sich selbst auch so akzeptieren sollte, wie man ist. Häufig sehen wir uns in einem ganz anderen Licht, als der Rest der Menschheit und meist kommen wir dabei nicht ganz so gut weg, wie wenn andere über uns urteilen. Vielleicht sollte man sich dieser Tatsache öfter bewusst sein, denn möglicherweise geht man dann glücklicher durchs Leben, als vorher. 


Schreibstil: Der Schreibstil ist locker-leicht und damit wahnsinnig angenehm, man fliegt nur so durch die Seiten und verliert sich in Cherrys Welt. Die Geschichte wurde in der Vergangenheitsform verfasst.


Gesamt: Insgesamt konnte mich "Cherry on top" für einige Stunden fesseln 
und  nach New York entführen, mit tollen Protagonisten begeistern und mich ein wenig zum nachdenken anregen. 


Wertung: 5 von 5 Sterne!



Ein ganz herzliches Dankeschön, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen